end: main navigation -->

KRIMINALCHRONIK, SAGEN, LEGENDEN ALT-WIENS

Wenn man auf dem Hohen Markt spazieren geht, denkt man sicher nicht daran, daß hier früher der Henker gearbeitet hat: Jahrhunderte lang wurde hier enthauptet. Die Heiratsprobleme des Henkers werden bei dieser Führung auch erwähnt.
Wir klären die Frage, warum die Jasomirgottstraße so heißt, besprechen eine öffentliche Hinrichtung mit 20.000 Zuschauern, sprechen über Dichtung und Wahrheit beim Stock im Eisen. Hexenverbrennung, Prostituiertenertränken kommen auch auf uns zu (glücklicherweise nur theoretisch!). Aber nachher wird’s gemütlicher: Wir sehen das Kipferlhaus (ist das Kipferl wirklich dem Halbmond nachempfunden? Die hochdeutsche Übersetzung des Kipferls übrigens: Hörnchen), wir sprechen über die Anfänge der Kaffeehauskultur in Wien, beim Stephansdom werden auch noch schnell zwei Legenden erzählt.

 Für Kinder nicht geeignet!

 

Treffpunkt: 1010 Hoher Markt 10

Termine: Siehe "Spaziergänge"

 
 
Franziskanerkirche
 
Stock im Eisen